Pechota Startseite Biographie

 

 

Richard Alexander Pechota erblickt am 21. Dezember 1977 das Licht der Welt. Seine Kindheit verbringt er in Thalwil ZH, wo er auch heute noch wohnhaft ist.

1997 schliesst er seine schulische Ausbildung erfolgreich mit der Wirtschaftsmatura der Kantonsschule Enge ZH ab.

1998 besucht er den Vorkurs an der Jazzschule Luzern und wird danach an die Hochschule für Musik und Theater (HMT), Abteilung Jazz und Popularmusik, in Zürich aufgenommen. Seine Lehrer sind: Rätus Flisch, Andreas Cincera, Dominique Girod und Chris Wiesendanger. Daneben besuchte er Unterricht bzw. Workshops bei Bobby Burri, Stephan Athanas, Leon Duncan, Dudu Penz, Art Lande, Ben Street und Dave Liebmann.

2003 wird ihm das "Pädagogik-Diplom E-Bass" der HMT verliehen.

2004 besucht er den Nachdiplomkurs bei Andreas Cincera am Konservatorium Zürich und nimmt seine Lehrtätigkeit an der Musikschule Thalwil/Oberrieden auf.

2005 beginnt er an der Kantonsschule Baden und Wettingen zu unterrichten.

2009-2011 DAS (diploma of advanced studies) Performance Klassik an der ZHdK bei Duncan McTier.

Richard Pechota

Live Auftritte mit:

"Alberto y su Sarabanda", "El Zorro y su charangon", "Tumbao Zorro", "Combinacion Cubana", "Les Troubadours", "Batida Brasileira", "GG& The Informers", "Dirty Chicken", "Dietrich/Gutmann Latin Project", "Andra Borlo", "Triotomie", "Moscapelli's haarsträubender Jazz", "Rusconi Trio", "Sonasphere", "The Sunshinez", "MT Kens", "Travellin' Lights", "Dave Hertig & Lady Ace", "JuchZ", "Sensei Steve& the Kiai Joes", "Lariba", Martin Richard Lehner's "Oel", "North Big Band", "Swan Big Band", "Il Mosaico", "Sabina Leone", "JU", "Schnoz.embe", "Lariba", "ChaChaLoca", "Tribes of Cain", "Matthias Siegrist Quartet", "Jack Beusch", "M.T. Kens", "Dirty Chicken", "Cowboys from hell", "This Masquerade!", "Klingsor", "Poco Loco", u.v.a.

Zurück

spacer